Wohnhaus nach Feuer zerstört – Nachbarhaus gerettet

In der Nacht zum Freitag, kurz nach 3:00 Uhr, geriet in Suhl-Albrecht ein Wohnhaus in Brand. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl. Die Bewohner konnten sich gerade noch rechtzeitig retten.

Durch einen massiven Einsatz aller verfügbaren Kräfte der Feuerwehr Suhl, konnte das Nachbarhaus gerade noch gerettet werden. Das eigentlich betroffene Wohnhaus war jedoch verloren. In Folge des Brandes bestand akute Einsturzgefahr. Daher haben wir auch das THW Suhl, Technisches Hilfswerk, Ortsverband Suhl noch hinzu hinzugezogen. Die Helfer stützten ein Teil des Hauses ab, sodass wir gefahrlos die Glutnester löschen konnten. Den Dachstuhl mussten wir aber noch am Morgen kontrolliert zum Einsturz bringen, um die Nachbarhäuser nicht zu gefährden.
Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis 12 Uhr Mittag hin. Insgesamt waren wir mit 14 Fahrzeugen und 42 Feuerwehrkameraden vor Ort.

 

 

 

Vielen Dank sagen wir auch dem DRK – Rettungswache Suhl und den ASB Eisenach, Stützpunkt Suhl, welche uns mit der medizinischen Absicherung im Hintergrund den Rücken gestärkt haben.


Schreibe einen Kommentar