FF Suhl Goldlauter-Heidersbach

Informationen über diese Wehr


Im November 2016 bezogen die Kameraden der Wehr ihr neues Domizil zentral im Ort gelegen. Durch das neue Objekt konnten die Bedingungen der Wache deutlich verbessert werden. Neben einen Schulungsraum mit Küche, getrennte Umkleiden von Männer und Frauen mit Duschen und Toiletten verfügt das Gebäude über eine große Fahrzeughalle und einem Lagerraum. Das umliegende Gelände erlaubt es den Feuerwehrkameraden nun auch Übungen und Trainingseinheiten direkt neben der Wache abzuhalten. Um ihre Aufgaben schnell und effektiv realisieren zu können, bekam die Wehr im Jahr 2010 ein neues Fahrzeug. Das TSF-W ist mit Allradantrieb, Schnellangriffseinrichtung und einem Tank für 750 Liter Wasser ausgestattet. Insbesondere der Allradantrieb und die kompakten Baumaße machen das Fahrzeug im Gelände sehr wendig und vor allem zu einem schlagkräftigen Einsatzmittel. Das Einsatzgebiet der FFw erstreckt sich über den Ortsteil Goldlauter-Heidersbach und die dazugehörigen Wälder. Des Weiteren werden die Kameraden aber auch bis in das Stadtgebiet Suhl angefordert, wenn die Gefahrenlage dies verlangt. Auch zur Bergung abgestürzter Flugzeuge war die Wehr bereits 1934 - lange vor Eröffnung des Flugplatzes in Heidersbach - im Einsatz. Davon zeugt noch heute der Propeller der abgestürzten Maschine und ein kleines Dankeschön im Gerätehaus. Auch das weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Gedicht „De ohgebraant Krautsupp“ von Albert Kehr handelt von dem Ereignis. Neben dem Einsatzgeschehen unterhält die Wehr seit vielen Jahren eine eigene Jugendfeuerwehr. Die Floriansjünger treffen sich jeden zweiten Samstag um 14 Uhr am Gerätehaus der freiwilligen Feuerwehr in Goldlauter. Interessenten sind bei der Jugendfeuerwehr jederzeit gerne willkommen! Ab dem 6. Lebensjahr können die Kinder und Jugendlichen mitmachen. Zur Unterstützung der Wehr gründete sich 2005 der Verein der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Goldlauter Heidersbach mit derzeit 25 Mitgliedern. Das kameradschaftliche Zusammensein und die Traditionen des „Dorflebens“ werden gepflegt. So organisieren die Kameraden einmal im Jahr ein Feuerwehrfest, nehmen an Vereinsumzügen teil, wirken bei der Verschönerung des Dorfes mit und beteiligen sich an Wettkämpfen, wie beispielsweise dem Minigolfturnier. Interessenten, die bereit sind aktiv in der Wehr, der Jugendfeuerwehr oder dem Feuerwehrverein mitzuarbeiten, sind immer herzlichst willkommen.

Ansprechpartner


Wehrführer

Andreas Kolb
Handy: 0176 8137 2011

wehrfuehrer.goldlauter@feuerwehrsuhl.de

 

Jugendwart

Jannis Schalling
Handy: 0152 08640148

Email an den Jugendwart

 

stellv. Jugendwartin

Stefanie Fähnrich
Handy: 0171 4805206

Lage der Feuerwache



Feuerwehr Suhl auf einer größeren Karte anzeigen