Rüstwagen 1 – Bund (RW 1)

Allgemeine Informationen zum Fahrzeug


Der Rüstwagen ist für Einsätze der technischen Hilfeleistung konzipiert. Hierfür führt er allerlei Geräte und Werkzeuge mit. Vom umgefallenen Baum über Wasserschäden oder Verkehrsunfällen bis hin zu Gebäudeschäden kommt der Rüstwagen 1 damit zum Einsatz. Das Fahrzeug kam im Rahmen des erweiterten Katastrophenschutzes über eine Bundeszuführung zur Feuerwehr Suhl. Im Katastrophenschutz wird das Fahrzeug noch heute eingesetzt. Nachdem es viele Jahre auch in der örtlichen Gefahrenabwehr eingesetzt wurde, ist dies heute die Hauptaufgabe. Für derartige Einsätze ist der RW 1 speziell ausgerüstet, um auch eine längere Zeit autark arbeiten zu können. Dadurch und durch das robuste Fahrgestell ist er für den Katastrophenschutz optimal geeignet.

Wesentliche Daten


  • Bezeichnung: Rüstwagen 1 - Bund
  • Abkürzung: RW 1
  • max. Besatzung: 1:2 (3 Kameraden)
  • Funkkenner: Florian Suhl 1/51/1

Fahrgestell


  • Hersteller/Typ: MB Unimog 1300
  • Leistung: 100 kW
  • Erstzulassung: 11.10.1990
  • Kennzeichen: SHL-2142

Technische Daten


  • Aufbauhersteller: Wackenhut
  • Zugeinrichtung: Rotzler, Trommelwinde
  • Zugkraft: 50 kN

Beladung


  • hydraulischer Rettungssatz
  • hydraulische Winden
  • Mehrzweckzug - MZ16
  • hydraulischer Hebesatz
  • zwei Motorkettensägen
  • Trennschleifer (Verbrennungsmotor)
  • Stromerzeuger (5 kVA)

Galerie - RW 1