Wettkampfteam der Feuerwehr Suhl

Shadow
Slider
Traditioneller Wettbewerb (CTIF)
Bei diesem Wettbewerb muss eine Mannschaft einen Löschangriff (trocken) vortragen und eine Staffellauf meistern. Die Zeit des Löschangriffes, der nicht nach Deutschen Dienstvorschriften durchgeführt wird, und die Zeit des Staffellaufs sowie die Strafsekunden für Fehler werden von 500 gegebenen Sekunden abgezogen.
Leistungsabzeichen
Das Bundesleistungsabzeichen des DFV in Bronze und Silber erfordert eine Punktzahl von 320, wobei für Silber die Funktionen in der Mannschaft ausgelost werden. Für das Bundesleistungsabzeichen in Gold muss die ausgeloste Mannschaft 370 Punkte erreichen. Der traditionelle internationale Feuerwehrwettbewerb ist ein Wettbewerb des CTIF. In Deutschland finden unter Regie des DFV jedes Jahr vier bis fünf Deutschlandpokalläufe statt, und bei einigen dieser Veranstaltungen kann man in dieser Disziplin das Bundesleistungsabzeichen ablegen.
Training / Vorbereitung
In regelmäßigen Abständen trifft sich das Team um Trainer Heinz Wetzl zum Training des internationalen traditionellen Wettbewerbes (CTIF). Für Kraft, Ausdauer und Kondition stehen weitere Trainingseinheiten auf dem Terminplan. Für die entsprechenden Vorbereitungen stehen dem Team alle notwendigen Wettkampfgerätschaften zur Verfügung.
Veranstaltungen
Die einzelnen Landesfeuerwehrverbände veranstalten aller vier Jahre Landesmeisterschaften auf denen sich die Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Die Deutsche Meisterschaft findet im Jahr vor der Feuerwehr-Olympiade statt, die jedesmal von einem anderen Mitgliedsverband des CTIF organisiert und durchgeführt wird.