Aktuelle Beiträge unserer Facebookseite

Feuerwehr Suhl
Feuerwehr Suhl
Zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus unter den Rettern hat die Berufsfeuerwehr ihr Dienstmodell umgestellt. Statt des bisherigen täglichen Schichtwechsels, findet dieser nun wöchentlich statt. Dies bedeutet, dass die Wachabteilungen nun sieben Tage Dienst in Folge leisten. Anschließend erfolgt eine längere Regenerationsphase. Durch diese Maßnahme soll der Kontakt der Feuerwehrleute untereinander, sowie der Kontakt zu externen Personen auf ein notwendiges Minimum reduziert werden. Zudem soll sichergestellt werden, dass im Falle einer Erkrankung durch das Coronavirus nur ein kleiner Teil der Feuerwehrleute gleichzeitig betroffen ist. Somit stehen bei einem Ausfall noch ausreichend Einsatzkräfte zu Verfügung.

Im täglichen Umgang bedeutet dies:

• Aufstellung eines Hygieneplans für die Feuerwehr Suhl
• Keinen direkten Kontakt der Mannschaft bei Dienstübergabe
• Erweiterte Maßnahmen zum Schutz der Einsatzkräfte
• Informationsübergabe durch Führungsdienste
• Reduzierung der anwesenden Mitarbeiter im Tagdienst der Berufsfeuerwehr
• Kollegen der anderen Hilfsorganisationen müssen sich an festgelegte Anweisungen halten (unter anderem gibt es keinen physischen Kontakt mehr, sondern per Telefon)
• Einstellung sämtlichen Besucherverkehrs auf der Feuerwache

All diese Maßnahmen sollen die Leistungsfähigkeit der Berufsfeuerwehr weiterhin sicherstellen. Wir bitten alle Bürger, die allgemein bekannten Verhaltensweisen zum Coronavirus zu beachten.

Bitte bleiben Sie gesund!

#BFSUHL #CORONA
Feuerwehr Suhl
Feuerwehr Suhl hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.
Feuerwehr Suhl
Feuerwehr Suhl stolz.
Unser Wettkampfteam zu Gast in Hessen

Das Jahr 2020 steht für das Wettkampfteam der Feuerwehr Suhl ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaften, welche Ende Juli im Kyffhäuserkreis stattfinden. Gegenwärtig trainiert die Mannschaft regelmäßig im Gefahrenabwehrzentrum (GAZ) und nimmt an verschiedenen Wettbewerben teil.

Heute nahm das Team am Kuppelcup in Lich-Niederbessingen (Hessen) teil und konnte seine aktuelle Trainingsleistung abrufen. Mit einer soliden Leistung erkämpfte sich die Mannschaft einen Platz unter den besten 16 und stand in der KO-Runde. In dieser Runde musste sich unser Team dem heutigen Cupsieger geschlagen geben.

In der Gesamtwertung erreichte das Wettkampfteam der Feuerwehr Suhl den 9. Platz.
Feuerwehr Suhl
Feuerwehr Suhl sehr dankbar.
Ein Bild sagt mehr als tausend Wort, sagt man. Wir denken es stimmt!
Heute Mittag konnten wir nach gut 17 Stunden einen der aufwendigsten Einsätze der jüngeren Vergangenheit erfolgreich beenden. Ohne unsere engagierten Kameraden aus Freiwilliger und Berufsfeuerwehr wäre dies nicht möglich gewesen.
Ganz besonders wollen wir uns vor Allem für die erstklassige Zusammenarbeit beim ASB RV Südwestthüringen e.V., Stützpunkt Suhl, der Feuerwehr Zella-Mehlis - Stützpunktfeuerwehr, der Rettungsdienste aus dem Umland und der Polizei Thüringen bedanken. Danke, dass ihr uns wieder so toll unterstützt habt!

Ein kurzes Fazit in Zahlen haben wir noch:
* 17 Stunden Einsatzzeit
* 123 Helfer aus allen Hilfsorganisationen
* 32 Einsatzfahrzeuge
* 37 Personen aus dem Gefahrenbereich gerettet
* 2 Mitarbeiter und ein Feuerwehrmann leicht verletzt
* 18 Einsatzkräfte mit Chemikalienschutzanzügen im direkten Gefahrenbereich eingesetzt
Feuerwehr Suhl
Feuerwehr Suhl
Einsatzende / Entwarnung
Gefahrstoffaustritt im Gewerbegebiet Friedberg:

Update 12:37 Uhr:
Die Einsatzmaßnahmen der Kameraden von vergangener Nacht haben Wirkung gezeigt.

Auch nach längerer Standzeit und intensiven Messungen wurden am späten Vormittag keine weiteren gefährlichen Gaskonzentrationen mehr festgestellt.
Für die Feuerwehr ist der Einsatz damit seit ca. 12:40 Uhr beendet. Alle Sperrungen wurden aufgehoben, das Objekt selbst kann wieder betreten werden. Der Betrieb läuft in Teilen bereits wieder. Die betroffene Kälteanlage selbst wird nun durch Fachfirmen instandgesetzt.